Lösen Sie Ihre Herausforderungen im
VNL Netzwerk

Werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerkes aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft und gestalten Sie aktiv die Entwicklung der Logistik mit!

vnl.atInternational / European Technology Platform ALICE

Industrie als Ratgeber für die EU-Politik

Der Verein Netzwerk Logistik, wurde als eines der größten Netzwerke bzw. Cluster in Europa im Bereich der Logistik eingeladen, der European Technology Platform ALICE (www.etp-logistics.eu) beizutreten und mitzuwirken.

Diese Chance wurde wahrgenommen und der VNL darf nun in der Rolle als mitwirkender Cluster Vertreter in die Arbeitsgruppen (Working Groups) entsenden und ist führendes Mitglied in der Mirror Goup. Insbesondere die Mitwirkung von Unternehmensvertretern aus Industrie und Handel aus Österreich ist wichtig, um in den zu entwickelnden EU-Roadmaps für Forschung und Innovation die richtigen Schwerpunkte aus Sicht der Industrie aber auch des Standorts Österreich zu setzen. Daher sucht der VNL Unternehmensvertreter, um in den definierten Arbeitsgruppen mitzuwirken.

Was ist ALICE?

ALICE steht für „Alliance for Logistics Innovation through Collaboration in Europe“ und wurde gegründet, um eine gezielte und umfassende Strategie für Forschung, Innovation und Markteinführung von Logistik und Supply Chain Management-Innovationen in Europa zu entwickeln. Es  ist eine Initiative der Industrie und des Forschungssektor mit dem Kernfokus Logistik-und Supply -Chain-Management als Instrumente zu nutzen und weiter auszubauen, um die europäische Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und gesetzte Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

ALICE ist die Erkenntnis von der Notwendigkeit einer übergreifenden Blick auf Logistik-und Supply-Chain-Planung und Steuerung, in dem Verlader und Logistikdienstleister eng zusammenarbeiten, um eine effiziente Logistik-und Supply-Chain-Abwicklung zu erreichen. Die ETP Logistik zielt darauf ab, den Einsatz von effizienter, wettbewerbsfähiger und nachhaltiger Versorgungsketten zu beschleunigen.

Dabei soll der Abgleich mit anderen aktuellen europäischen Technologieplattformen in den Bereichen Verkehr und Industrie Komplementarität anstreben  und Synergien nutzen, um im Programm Horizon2020 der Europäischen Kommission die logistischen Herausforderungen entsprechend aufzugreifen.