Lösen Sie Ihre Herausforderungen im
VNL Netzwerk

Werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerkes aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft und gestalten Sie aktiv die Entwicklung der Logistik mit!

vnl.atServices / ... / Berufsbegleitend / Berufsbegleitend
QuintLog

Staplerschein (QuintLog)

Die gesetzlichen Mindestforderungen für den Staplerführerschein laut Fachkenntnis-Verordnung (FK-VO) beträgt 19,5 Stunden Theorieunterricht. Dh es ist eine persönliche Anwesenheit zwingend vorgeschrieben, um zur Prüfung zum Nachweis der Fachkenntnis (Staplerschein) zugelassen zu werden. Zusätzlich fordert der Gesetzgeber mindestens ein Stunde praktische Übungen am Stapler. Die TeilnehmerInnen müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben sowie körperlich und geistig dafür geeignet sein (zB Personen, die Gefahren nicht richtig einschätzen können, Substitutionspatienten, diverse Gehirnoperationen, Wirbelsäulenleiden etc. sind nicht geeignet).

TRI1 Stapler-Grundkurs Inhalte Theorie laut Fachkenntnis-Verordnung

  • Grundbegriffe der Mechanik und Elektrotechnik
  • Aufbau und Arbeitsweise von Hubstaplern, mechanische und elektrische Ausrüstung von Hubstaplern
  • Sicherheitseinrichtungen an Hubstaplern
  • Betrieb und Wartung von Hubstaplern
  • Gesetzliche Grundlagen: ArbeitnehmerInnenschutzvorschriften, sonstige Rechtsvorschriften, Normen und Richtlinien zum sicheren Führen von Hubstaplern
  • Sicherer Fahrbetrieb bei Arbeiten am Palettenstapel und Regal
  • Besondere Einsätze von Hubstaplern
  • Praktische Übungen
Inhalte und Übungen des praktischen Ausbildungsteils
Die TN üben stufenweise. Erst wenn das Lernziel einer Übungseinheit erreicht wird, werden die TN für die nächste Ausbildungsstufe freigegeben. Der/Die PraxistrainerIn führt darüber Aufzeichnungen und bespricht nach jeder Trainingseinheit das Verbesserungspotential mit der Teilnehmerin bzw. dem Teilnehmer. Besonders wichtig ist, dass die TeilnehmerInnen ihr Können realistisch einschätzen lernen und ihr Verbesserungspotential selbst erkennen. 4 - Phasen Ausbildungsplan: 
  • Phase 1 – Grundlagen
  • Phase 2 – Arbeiten mit Bodenlagerung
  • Phase 3 – Arbeiten am Palettenstapel 
  • Phase 4 – Arbeiten am Regal
TRI2 Stapler Intensiv-Fahrtechnik-Training
Intensives Fahrtraining für EinsteigerInnen und Profis in denen alle Arten des Staplerfahrens und Stapeln intensiv geübt werden. Sie absolvieren eine Reihe von aufeinander aufbauenden Übungen am Frontgabelstapler oder Schubmaststapler. Am Ende des Kurses erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat mit der erreichten Übungsstufe (Schubmast- und/oder Frontgabel-Stapler).

Zielgruppe
AbsolventInnen, des Moduls TRI1, erfahrene StaplerfahrerInnen die sich fahr- und sicherheitstechnisch auf den letzten Stand bringen wollen.

Ausbildungsinhalte
  • Umfangreiche praktische Übungen für einen sicheren und wirtschaftlichen Fahrbetrieb
  • Korrektur von sicherheitsrelevanten Fahrfehlern
  • Wiederholen und erweitern der Kenntnisse zur Arbeitssicherheit
  • Verantwortlichkeit von StaplerfahrerInnen
  • Nachhaltige Wartung und wirtschaftlicher Betrieb von Staplern


QuintLog sieht sich der Praxis und Sicherheit verpflichtet. Leider reichen die gesetzlichen Vorgaben oft nicht aus, den TeilnehmerInnen den Stoff umfassend darzustellen, alle wichtigen Facetten zu vermitteln und vor allem nachhaltig zu festigen. Oft ist es den StaplerfahrerInnen nicht bewusst, welche Verantwortung sie tragen. Letztendlich sind sie voll dafür verantwortlich, welche Last sie transportieren oder nicht. Häufig stehen sie unter enormem Zeitdruck und auch dem Druck, ihren Arbeitsplatz zu verlieren, wenn sie einen Auftrag ablehnen, weil er nicht den Sicherheitsstandards entspricht. Passiert ein Unfall sind sie jedoch voll haftbar.
Die gesetzlichen Grundlagen und das Verständnis der Lastendiagramme sind eine wichtige Basis für sichere Entscheidungen und gute Argumentation, weshalb ein Transport nicht durchgeführt werden kann. Das schnelle und vor allem sichere Ablesen von unterschiedlichen Darstellungen des Lastendiagrammes bereitet häufig Probleme. Deshalb stellt QuintLog den TeilnehmerInnen eine Reihe von Übungsmaterial zur Verfügung. Bei den praktischen Übungen wird besonders auf Sicherheit und Präzision Wert gelegt. Dies wird durch möglichst praxisnahe Simulation und einen Stufen-Lehrplan erreicht. Die Lernziele der einzelnen Übungen werden den TeilnehmerInnen klar und transparent dargestellt. Dies ermöglicht eine gute Selbstkontrolle des Erlernten und schnelle Erfolgserlebnisse. Erst wenn eine Übung gut beherrscht wird, wird die nächste Schwierigkeitsstufe geübt. Das vermittelt Sicherheit.
Auch Inhouse-Trainings sind möglich.

W Stapler-Grundkurs (Theorie 26 TE, Praxis 2TE) Kursnummer: TRI1 28 EH
W Stapler Intensiv-Fahrtechnik-Training Kursnummer: TRI2 32 EH
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: