Lösen Sie Ihre Herausforderungen im
VNL Netzwerk

Werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerkes aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft und gestalten Sie aktiv die Entwicklung der Logistik mit!

vnl.atServices / ... / ... / Logistikstudien / Internationales Logistik-Management und ...

Internationales Logistik-Management und Supply Chain Management

Name der Einrichtung: FH OÖ, Fakultät für Management in Steyr, Logistikum

Studiengang:

  • Internationales Logistik-Management (ILM) – Bachelor (Vollzeit und berufsbegleitend)
  • Weiterführendes Masterstudium Supply Chain Management (SCM; Vollzeit und berufsbegleitend)
  • Digitales Transport- und Logistik-Management (DTLM)
    Infoblatt

Studiengangsleiter: FH Prof. DI Franz Staberhofer

Ansprechpartnerin: Ursula Demmelmayr (VZ) | Martina Kalchmayr (BB)

Anschrift:
Wehrgrabengasse 1 - 3, 4400 Steyr

Telefon: 0(043) 5 0804 33200

Fax: 0(043) 5 0804 33299

Email: ilm@fh-steyr.at | scm@fh-steyr.at

Homepage: http://www.fh-ooe.at/logistik/   |    www.logistikum.at

Bürozeiten: Mo-Do: 08:00 - 17:00 Uhr
                    Fr:          08:00 - 12:00 Uhr

Praxisbezug:

Praktikum während des Studiums: zumindest 9 Wochen in einem facheinschlägigen Wirtschaftsbereich. Ganzheitliches Know-how durch die Kombination aus Lehre mit zertifizierenden Vortragenden, Praxis mit renommierten Unternehmen

Ausbildungsinhalte:

Bachelor-Studium (Vollzeit oder berufsbegleitend)
Abschluss: Bakkalaureus/Bakkalaurea für wirtschaftswissenschaftliche Berufe
Studiendauer: 6 Semester
Bewerbungsmodus: Schriftlich mit Anmeldeformular, Lebenslauf, Motivationsschreiben und Abschlusszeugnissen (in Kopie)
Aufnahmeverfahren: Potenzialanalyse und Aufnahmegespräch
Zahl der Studienplätze je Studienjahr: 55
Individuelle Anrechnung von Vorkenntnissen auf einzelne Lehrveranstaltungen innerhalb der ersten zwei Semester durch den Studiengangsleiter ist möglich.

Kurzbeschreibung:

Nach Abschluss des Studiengangs ILM sind die AbsolventInnen in der Lage, Projekt- und Führungsaufgaben in der modernen Logistik zu übernehmen. Sie sind befähigt, leitende Aufgaben in den Bereichen Beschaffungs-, Planungs-, Produktions- und Distributionspolitik anzunehmen. Ebenso wird die Fähigkeit vermittelt, in Form von Projekten und Consulting firmenübergreifende Material- und Informationsflüsse sowie Wertschöpfungsprozesse zu planen, umzusetzen, zu koordinieren, zu evaluieren und zu verbessern. AbsolventInnen des Studiengangs ILM können daher Logistikprozesse und -bereiche erfolgsorientiert gestalten.

Dazu werden im Studiengang fachliche und allgemein wirtschaftliche Kompetenzen in vier Bereichen vermittelt. Logistik: Unternehmen, deren Abläufe und Vernetzung verstehen, Management: Wirtschaft managen und gestalten, Internationales Management: International agieren und Teams führen, Projekte in Unternehmen: Verstehen und umsetzen

Flexibilität durch Vertiefungen ab dem 4. Semester:
Logistik in Produktionsunternehmen
Handels- und Verkehrslogistik

Besonderheiten: 

Ganzheitliches Logistik Know-how wird erreicht durch Industrienähe, ‚state of the art‘-Inhalte, Kooperationen mit der Forschung (Logistikum), ein verpflichtendes Auslandssemester und internationale Kompetenz (ca. 80 Partneruniversitäten).

Internationales Logistik-Management (ILM), Bachelorstudium

ModuleInhaltliche SchwerpunkteSWSECTS
Logistik Management (E)Logistik Management 1 - Grundlagen und Aufgaben (VO)23
 Logistik Management 2 - Beschaffung, Planung & Produktion (VO)34,5
Logistik Management (VT)Logistik Management 3 - Distribution & Lager (I)23
 Logistik Management 4 - Logistikcontrolling (I)11,5
 Logistik Management 5 - Koordinationslogistik (S)23
Logistik Technologie (E)Logistiktechnologie 1 (VO)23
 Logistiktechnologie 2 (I)11,5
Informationstechnologie (E)Grundlagen der IT und Datenmanagement (VO)11,5
 Datenmanagement 1(L)22
 Datenmanagement 2 (VO,L)22,5
Informationstechnologie (VT)Betriebliche Informationssysteme (VO,L)56
Prozess- und QualitätsmanagementProzessmanagement 1 - Grundlagen (VO,UE)34
 Prozessmanagement 2 - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement (VO,UE)34
Logistik in Produktionsunternehmen (VT)Produktion und Planung (I)23
 Beschaffungsmanagement (I)23
 IT Konzepte und Werkzeuge für Produktionsunternehmen (V)11,5
 Bestandsmanagement (I)23
 Recht im Einkauf (V)11,5
 Grundlagen der Logistik-Beratung (SE)11
 Verkehrsinfrastruktur (ILV)11
Handels-und Verkehrslogistik (VT)Verkehrstechnologie und Transportnetzwerke (I)34,5
 Handelslogistik - Grundlagen und ECR (V)11,5
 IT-Konzepte und Werkzeuge in Handel und Verkehr (V)11,5
 Logistikdienstleister und Transportrecht (V)11,5
 Handelslogistik - Versorgungsplanung und -steuerung (I)23
Unternehmensintegration (E)Supply Chain Management (S)11,5
 e-logistics (S)11,5

Erläuterungen der Lehrveranstaltungstypen:

E Einführung
VT Vertiefung
VO Vorlesung
UE Übung
I Integrierte Lehrveranstaltung
SE Seminar
L Laborübung

Veranstaltungen

Powerday Zoll
Best Practice Company: Coca Cola HBC
Logistik-Forum Wien
Logistik-Future-Lab | Abendgala, Linz
29. Österreichischer Logistik-Tag, Linz
Gefördert aus Mitteln des Landes OÖ
Unsere Partner: