Lösen Sie Ihre Herausforderungen im
VNL Netzwerk

Werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerkes aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft und gestalten Sie aktiv die Entwicklung der Logistik mit!

vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch

Logistik-Wörterbuch

Unser Logistik-Wörterbuch wird ständig mit Fachbegriffen und Abkürzungen erweitert. Falls Sie wichtige Erläuterungen, Ideen oder Hinweise haben, können Sie gerne mitwirken.

Änderungswunsch mitteilen  Neuen Eintrag vorschlagen

Begriffe von A–Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Make to Order

Make to Order, oder Auftragsfertigung, erklärt sich dadurch, dass die Fertigung oder Montage erst nach Eingang eines Kundenauftrages in Angriff genommen wird.

Lesen Sie mehr

Make to Stock

Make to Stock, oder auch Lagerfertigung genannt, bezeichnet einen Auftragstypen der unabhängig von einem Kundenwunsch angestossen wird, sondern aus einem mengen-und zeitmäßig festgelegten Produktionsprogramm abgeleitet wird.

Lesen Sie mehr

Mann-zur-Ware

Der Begriff Mann-zur-Ware steht für ein Kommissionierprinzip bei dem die Ware an einem fixen Lagerplatz zur Kommissionierung bereitsteht, und dort auch bleibt, bis der Kommissionierer sie entnimmt.

Lesen Sie mehr

Massenfertigung

Die Massenfertigung ist eine Art der Mehrfachfertigung, bei der gleiche Produkte und Leistungen in großem Umfang hergestellt werden.

Lesen Sie mehr

Materialbedarfsplanung

Bei der Materialbedarfsplanung geht es grundsätzlich um die Planung des Materialbedarfes. Verknüpft damit, werden auch die Bedarfsarten, Bedarfsmengen sowie Bedarfstermine festgelegt.

Lesen Sie mehr

Materialeinkaufsvolumenstruktur

Die Kennzahl der Materialeinkaufsvolumenstruktur zeigt die Zusammensetzung des Einkaufsvolumens und kann zur Beurteilung der Breite des Sortiments herangezogen werden.

Lesen Sie mehr

Materialfluss

Unter dem Begriff Materialfluss versteht man die Verkettung aller Vorgänge beim Gewinnen, Be- und Verarbeiten sowie Lagern und Verteilen von Materialien innerhalb festgelegter (Unternehmens)bereiche.

Lesen Sie mehr

Materialflussbild

Ein Materialflussbild oder auch Materialflussschaubild ist die graphische Darstellung aller Funktionsbereiche eines Produktions- oder Logistiksystems, welches die physischen Materiaflussströme darstellt. Ein Materialflussbild unterstützt die Layoutplanung und ist oftmals die Grundlage für die Dimensionierung von Lager- und Transportsystemen in Unternehmen.

Lesen Sie mehr

Materialflussrechner

Ein Materialflussrechner, kurz MFR, stellt eine IT-Anwednung dar, die einen reibungslosen Ablauf aller Geschäftsprozesse in einem Lager gewährleisten soll. Der MFR ordnet alle Aufgaben im Lagerbereich, strukturiert Warenbewegungen und kommuniziert mit allen Anlagekomponenten.

Lesen Sie mehr

Materialwirtschaft

Unter Materialwirtschaft werden die Beschaffung, der Transport, die Lagerhaltung, die Wiederverwendung und die Entsorgung von Stoffen, unfertigen Erzeugnissen, Abfallstoffe, Handelswaren, Ersatzteilen, Dienstleistungen und Informationen verstanden. Es treffen aber nicht alle Funktionen für alle Objekte zu.

Lesen Sie mehr

Maut

Unter dem Begriff Maut versteht man die Gebühren die für die Benutzung von Autobahnen, Brücken, Strassen und Tunneln eingehoben, und oftmals auch zweckmässig für den Ausbau der Verkehrsinfrastuktur verwendet werden.

Lesen Sie mehr

Mehrfachfertigung

Mehrfachfertigung ist ein Fertigungsverfahren, bei welchem gleichzeitig oder unmittelbar aufeinander folgend eine größere Zahl von Leistungen erstellt wird.

Lesen Sie mehr

Mehrwegtransportverpackung

Unter Mehrwegtransportverpackungen (MTV) versteht man wiederverwendbare Transportverpackungen die zur weitverbreiteten Verwendung gedacht sind, und nach nach Gebrauch vom Empfänger an den Absender retourniert werden.

Lesen Sie mehr

Meldebestand

Der Meldebestand steuert das Auslösen eines Nachschubauftrages. Wird aufgrund von Auslieferungen der Meldebestand unterschritten bzw. erreicht, wird durch eine Meldung an den Einkauf Ware angefordert.

Lesen Sie mehr

Mengenteilung

Die Mengenteilung ist eine Art der Arbeitsteilung, bei der die Arbeitsaufträge derart auf Menschen aufgeteilt werden, dass jeder nur den Ablauf einer Teilmenge des gesamten Auftrages ausführt.

Lesen Sie mehr

MFR

Materialflussrechner

Lesen Sie mehr

Milk-Run

Milk-Run oder "Milchmann Prinzip" ist eine Ausprägung der Direktbelieferung und kennzeichnet eine Route, in der Produkte von einem Lieferanten zu mehreren Abnehmern oder von mehreren Lieferanten zu einem Abnehmer transportiert werden.

Lesen Sie mehr

Mindestbestand

Der Mindestbestand, auch "eiserner" Bestand genannt, ist der Bestand, der zur Sicherung eines störungsfreien Betriebsablaufs und zum Ausgleich von Unsicherheiten nicht unterschritten werden sollte.

Lesen Sie mehr

Mischfertigung

Die Mischfertigung ist eine Kombination aus Auftrags- und Lagerfertigung, bei der das Produktionsprogramm auf Grund von Kundenaufträgen und geplanten Lageraufträgen zusammengestellt wird.

Lesen Sie mehr

MOB

Make-or-Buy

Lesen Sie mehr

MOB - Make-or-Buy

Der Begriff Make-or-Buy beschreibt die unternehmerische Entscheidung ob Leistungen unternehmensintern oder aber durch einen externen Produzenten, Lieferanten bzw. Dienstleister erstellt werden sollen.

Lesen Sie mehr

Mobile Datenerfassung

Unter Mobiler Datenerfassung (MDE) versteht man ein System, dass die direkte Aufnahme von operativen Daten innerhalb eines (Lager)bereiches mit Hilfe von tragbaren oder auf Fördermitteln montierten Erfassungsgeräten ermöglicht.

Lesen Sie mehr

Modular Sourcing

Modular Sourcing ist eine Beschaffungsstrategie bei der nicht Einzelkomponenten, sondern bereits vollends vorgefertigte Module oder Subsysteme eingekauft werden.

Lesen Sie mehr

MRO

Maintenance Repair and Operations

Lesen Sie mehr

MRO - Maintenance, Repair and Operations

MRO steht für Maintenance, Repair and Operations und beschreibt die sogenannten "indirekten Bedarfe" in der Produktion eines Unternehmens.

Lesen Sie mehr

MRP I

Material Requirements Planning

Lesen Sie mehr

MRP I - Material Requirements Planning

Material Requirements Planning (MRP I, übersetzt: Materialbedarfsplanung) ist ein batchorientierter Planungsprozess, der die Kapazitäten nicht berücksichtigt. Es befasst sich mit der Bedarfsermittlung, Disposition, Lagerung und Bereitstellung der zur Fertigung erforderlichen Teile.

Lesen Sie mehr

MRP II

Manufacturing Resource Planning

Lesen Sie mehr

MRP II - Manufacturing Resource Planning

Das MRP II (Manufacturing Resource Planning) bildet die Grundlage der meisten in der betrieblichen Praxis eingesetzten EDV-Systeme zur Produktionsplanung und -steuerung (PPS-Systeme).

Lesen Sie mehr

MTO

Make to Order

Lesen Sie mehr

MTS

Make to Stock

Lesen Sie mehr

Multimomentaufnahme

Die Multimomentaufnahme ist ein statistisches Verfahren der Materialflussuntersuchung, welches durch stichprobenweises Beobachten die Zeitanteile von betrieblichen Vorgängen wie Auslastung von Werkzeugmaschinen oder Transportmitteln, von Arbeitskräften oder von Flächenbelegungen ermittelt, um Werkstoffliegezeiten, Transportwege oder den Personaleinsatz zu bestimmen.

Lesen Sie mehr

Multiple Sourcing

Der Begriff Multiple Sourcing bedeutet, dass für ein Produkt zwischen mehreren Anbietern gewählt werden kann.

Lesen Sie mehr

Veranstaltungen

Supply Management, Kapfenberg
Logistikwerkstatt Graz
Logistik-Future Lab und Abendgala (mit Verleihung des Österreichischen Logistik-Preises), Linz
26. Österreichischer Logistik-Tag, Linz
Logistik-Forum Bodensee, Bregenz
Logistik-Forum Wien
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: