vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

Feeder

Unter dem Begriff Feeder (auch Feederschiff) versteht man Frachtschiffe, die als Zulieferer oder Verteiler von grossen Hochseeschiffen bzw. Seehäfen eingesetzt werden.


Feederschiff
Feederschiff

Feederschiffe kommen dann zum Einsatz, wenn grosse Containerschiffe unwirtschaftlich sind, oder die infrastrukturellen Rahmenbedingungen für diese nicht passen. Sie dienen dann als Zulieferer und Verteiler in kleinere Seehäfen, da ihre Be- und Entladung auch in Häfen ohne leistungsfähige Containerbrücken erfolgen kann. Der Umschlag der Container vom Feeder auf die Hochseeschiffe oder umgekehrt, erfolgt in Europa zum Beispiel in den international angelaufenen Häfen wie Hamburg, Bremerhaven oder Triest.

Diese Schiffstypen haben eine Kapazität von einigen hundert bis zu über 1000 Standardcontainer (TEU), und werden dort eingesetzt, wo beispielsweise der Tiefgang für die Hochseeschiffe nicht mehr reicht, oder die Anzahl der Anlegeplätze beschränkt ist. Feeder finden auch dort Anwendung, wo Fracht aus oder in kleine Fluss- und Küstenhäfen verschifft werden muss, die keine direkte Anbindung zu internationalen Seehandelswegen haben. Sie werden aber auch aus ökonomischen Gründen in den Häfen eingesetzt, wo Übersee-Containerschiffe aufgrund der geringen Anzahl an TEU`s die zu Be- oder Entladen sind nicht einlaufen.






Veranstaltungen

Best Practice Company: Österr. Post AG, Logistikzentrum Steiermark, Kalsdorf
Logistik-Forum Wien, Konzernzentrale der Österreichischen Post AG
Logistik-Forum Graz, Raiffeisen Landesbank Raaba
Powerday Supply Chain Management, Voestalpine Gästehaus Linz
Powerday Transportmanagement, Stahlwelt Linz
Infoveranstaltung: Regionale Wertschöpfungsketten als Treiber von Sicherheit und Nachhaltigkeit, Design Center Linz
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: