Lösen Sie Ihre Herausforderungen im
VNL Netzwerk

Werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerkes aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft und gestalten Sie aktiv die Entwicklung der Logistik mit!

vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

GS1

Der Begriff GS1 (Abk. für Global System, Global Solution und Global Standard) beschreibt ein weltweit eindeutiges Identifikations- und Codiersystem für Adressen, Artikel, Versandeinheiten, Leistungen, Standorte usw. Ein derartiges System bildet die Grundlage für den elektronischen Geschäftsdatenaustausch sowie die Standardisierung von Nachrichtenstrukturen und Geschäftsprozessen.


GS1 tritt als weltweite Organisation auf, mit dem Ziel global gültige Standards und Lösungen zu schaffen, um die Effizienz und Nachvollziehbarkeit in Wertschöpfungsketten quer über alle Branchen und Sektoren zu steigern. Das GS1-Identifikationssystem und der entsprechende Strichcode ermöglichen die elektronische Datenver-
arbeitung eines gesamten Warenwirtschaftssystems.

GS1 bietet eine breite Palette von Produkten, Lösungen und Technologien, inklusive dem GS1 System der Standards - das weltweit am meisten benutzte Standardisierungssystem, an. Das GS1 System beinhaltet GS1 Barcodes (wie EAN-13, EAN-8, GS1-128, ITF-14, GS1 DataBar, ...), GS1 eCom (elektronische Datenübermittlung; EDI bzw. XML), GS1 GDSN (globales Datensynchronisationsnetzwerk), EPCglobal (Anwendung von RFID Technologie) und Rückverfolgbarkeitstools, basierend auf weltweit eindeutigen Identifikationsnummern.

Hersteller und Lieferanten von Konsumartikeln, Handels und Transporteinheiten benötigen GS1 Identifikations-
nummern und können diese Nummern in einen maschinenlesbaren Code (Strichcode) umsetzen, der sowohl auf Verpackungen, als auch auf Überverpackungen, logistischen Einheiten und anderen Gebinden aufgebracht werden kann. Der Datenträger auf diesen Einheiten ist jeweils ein GS1-Transportetikett, welches maschinell lesbar ist.


Prinzipien

Das GS1-System basiert auf den 4 folgenden Prinzipien -

Offene Standards - Ziel ist ein offenes, praxisorientiertes und integriertes System von technischen Standards zur Identifikation und zum Informationstransfer, das ein effektives Supply Chain Management in jedem Unternehmen und jeder Branche weltweit erlaubt

Unterscheidung - Das System basiert auf Regeln, die, wenn befolgt, eine weltweit überschneidungsfreie und eindeutige Identifikation von unterschiedlichen Daten über Produkte, Transporteinheiten, Behältern, Objekten, Standorten, usw. ermöglicht.

Transparenz - GS1-Standards sind auf alle Versorgungsketten anwendbar, unabhängig davon, wer diese verwendet, empfängt oder (weiter)verarbeitet. Sie sollen dabei zu einer Vereinheitlichung von Prozessen und damit zu Einsparungen im Interesse aller beteiligten Partein führen.

Nichtsignifikanz - Die weltweite Eindeutigkeit der GS1-Identifikationsnummern kann nur dann garantiert werden, wenn die Standardnummern als ganzes verarbeitet werden. Es sollten bestimmte Merkmale eines Artikels nicht in der Nummer selbst verschlüsselt werden, sondern mit Hilfe von EAN-Nummern als Zugriffsschlüssel aus einer Datei oder sonstigen Datenquelle herausgelesen werden.






Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: