vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

Gutschriftsverfahren

Das Gutschriftsverfahren ist das Gegenstück zur klassischen Rechnungslegung, bei der der Lieferant oder Spediteur für seine erbrachten Leistungen den entsprechenden Betrag in Rechnung stellt.


Beim Gutschriftsverfahren wird nach erfolgter Eingangsbuchung einer Warenlieferung eine Gutschrift für die gelieferte Ware vom Empfänger an den Lieferanten gesendet. Der Vorteil dieser Variante liegt in der vollen Kostenkontrolle bei gleichzeitig reduziertem administrativen Aufwand. Die Aufgabe der Rechnungsprüfung wird damit an den Lieferanten abgewälzt, und der interne Verwaltungsaufwand reduziert.

Vorraussetzungen für dieses Verfahren sind eine enge Kooperation zwischen den beteiligten Partnern sowie oftmals Rahmenverträge, die die rechtlichen Grundlagen regeln. Das Gutschriftsverfahren kommt häufig im Zuge von EDI (Electronical Data Interchange) zum Einsatz, da dies die Kommunikation zwischen den Unternehmen standardisiert, vereinfacht und beschleunigt.






Veranstaltungen

Logistik-Forum Wien, Konzernzentrale der Österreichischen Post AG
Logistik-Forum Graz, Raiffeisen Landesbank Raaba
Powerday Transportmanagement, Stahlwelt Linz
Infoveranstaltung: Regionale Wertschöpfungsketten als Treiber von Sicherheit und Nachhaltigkeit, Design Center Linz
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: