vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

Kabotage

Der Begriff Kabotage beschreibt das Erbringen von Transportdienstleisungen durch ein Unternehmen, das weder zum Ausgangspunkt noch zum Zielpunkt einen Bezug hat. Kabotage betrifft den Güter- wie auch den Personenverkehr.


Führt beispielsweise ein tschechischer Frächter einen Transport von Deutschland nach Österreich durch, spricht man von Kabotage, weil der Transportunternehmer weder Deutscher noch Österreicher ist. Kabotage liegt jedoch nicht nur bei grenzüberschreitendem Verkehr vor, sondern immer dann, wenn weder Ursprungs- noch Zielort eines Transportes im Land des Beförderers liegen.

Um lokale Märkte zu schützen war und ist Karbotage oftmals verboten. Innerhalb der EU werden diese Regelungen jedoch Schritt für Schritt gelockert, das sie dem Grundsatz der Freiheit des Warenverkehrs widersprechen.






Veranstaltungen

Best Practice Company: Österr. Post AG, Logistikzentrum Steiermark, Kalsdorf
Logistik-Forum Wien, Konzernzentrale der Österreichischen Post AG
Logistik-Forum Graz, Raiffeisen Landesbank Raaba
Powerday Supply Chain Management, Voestalpine Gästehaus Linz
Powerday Transportmanagement, Stahlwelt Linz
Infoveranstaltung: Regionale Wertschöpfungsketten als Treiber von Sicherheit und Nachhaltigkeit, Design Center Linz
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: