vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

Kommissionierung

Unter Kommissionierung versteht man das kundenindividuelle Zusammenstellen von Artikeln aus einer Gesamtmenge (Sortiment) für einen Auftrag.


Kommissionierung von Medikamenten
Kommissionierung von Medikamenten

Auf Grund einer Bedarfsinformation werden Teilmengen aus einer zur Verfügung gestellten Gesamtmenge zusammengestellt.

Die Kommissionierung

  • Bereitstellen der Waren
  • Fortbewegen des Kommissionierers
  • Entnehmen der Waren
  • Abgeben der Waren

Diese Vorgänge können teil- bzw. vollautomatisch oder händisch ablaufen. In der Gegenwart geht der Trend jedoch immer mehr zur automatisierten Kommissionierung. Im Zuge dessen kommen verhäuft Kommissionier-
roboter zum Einsatz. Dies sind Maschinen deren Aufgabe es ist, sich wiederholende Kommissionierabläufe schneller, sicherer und fehlerfreier durchzuführen.

Weiters kann in eine auftragsorientierte (einstufige) und artikelorientierte (mehrstufige) Kommissionierung unterschieden werden.

  • Bei der auftragsorientierten oder einstufigen Kommissionierung werden alle in einer Sammelliste aufbereiteten Artikel durch Entnahme der Güter aus den Bereitstellungseinheiten abgearbeitet. Am Ende des Vorganges ist der Auftrag fertig zusammengestellt.
  • Beim Vorgang der artikelorientierten oder mehrstufigen Kommissionierung werden zunächst mehrere Aufträge gleichzeitig zu einem Batch zusammengefasst (erste Stufe) und danach diese Mengen den entsprechenden Aufträgen zugeordnet (zweite Stufe).





Veranstaltungen

Logistik-Forum Wien, Konzernzentrale der Österreichischen Post AG
Logistik-Forum Graz, Raiffeisen Landesbank Raaba
Powerday Transportmanagement, Stahlwelt Linz
Infoveranstaltung: Regionale Wertschöpfungsketten als Treiber von Sicherheit und Nachhaltigkeit, Design Center Linz
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: