vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

RFID - Radio Frequency Identification

RFID steht für Radio Frequency Identification und beschreibt eine Methode, um Daten berührungslos und ohne Sichtkontakt lesen und speichern zu können.


RFID wird meist als Oberbegriff für die gesamte technische Infrastruktur verwendet. Ein solches RFID-System umfasst einen Transponder, eine Sende-Empfangs-Einheit sowie die Integration mit Servern, Diensten oder sonstigen Systemen. Die Daten werden auf dem RFID-Transponder gespeichert und per Radiowellen verfügbar gemacht. Abhängig von der Ausführung, dem benutzten Frequenzband, Sendestärke sowie sonstigen Umwelteinflüssen schwankt die Entfernung, über die ein Transponder gelesen werden kann, zwischen wenigen Zentimetern und einigen Kilometern.






Veranstaltungen

Logistik-Forum Wien, Konzernzentrale der Österreichischen Post AG
Logistik-Forum Graz, Raiffeisen Landesbank Raaba
Powerday Transportmanagement, Stahlwelt Linz
Infoveranstaltung: Regionale Wertschöpfungsketten als Treiber von Sicherheit und Nachhaltigkeit, Design Center Linz
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: