Lösen Sie Ihre Herausforderungen im
VNL Netzwerk

Werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerkes aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft und gestalten Sie aktiv die Entwicklung der Logistik mit!

vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

Schnellrüsten

Unter dem Begriff Schnellrüsten, auch bekannt unter Quick Change Over (QCO) oder Single Minute Exchange of Dies (SMED), versteht man einen Ansatz mit einer Reihe von Techniken um die Rüstzeit im Produktionsablauf zu reduzieren.


Die Rüstleistung (Vorbereitung, Wechsel und Nachregulierung) wird zwischen zwei Prozessvarianten verrichtet. Rüsten ist die Zeit vom letzten Teil des alten Loses bis zum ersten Teil des neues Loses. Die Zeit, die benötigt wird, kann in externe und interne Rüstzeit eingeteilt werden. Unter externem Rüsten versteht man alle Aktivitäten, die erledigt werden können, während die Maschine noch läuft. Dazu zählen etwa das Vorbereiten von Teilen oder das Voreinstellen von Werkzeugen. Als internes Rüsten bezeichnet man alle Tätigkeiten, die dann getan werden können, wenn die Maschine steht, wie etwa das Wechseln von Modellformen oder Bohrern oder das Laden neuer Software.

Hauptziel des Schellrüstens ist es, von einem losgrößenbestimmten Ablauf hin zu einem fließenden Produktionsprozess zu gelangen. Rüstzeiten als nicht wertschöpfende Tätigkeiten werden dadurch so gering als möglich gehalten, wodurch Bestandskosten reduziert und Produktionskapazitäten gesteigert werden können. Das Umsetzen dieses Konzeptes erhöhte die Flexibilität und steigert die Reaktionsfähigkeit dem Kunden gegenüber.






Veranstaltungen

Supply Management, Kapfenberg
Logistikwerkstatt Graz
Logistik-Future Lab und Abendgala (mit Verleihung des Österreichischen Logistik-Preises), Linz
26. Österreichischer Logistik-Tag, Linz
Logistik-Forum Bodensee, Bregenz
Logistik-Forum Wien
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: