vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

Supply Chain

Die Supply Chain (engl. für Lieferkette, Versorgungskette) ist ein Netzwerk von Unternehmen, Lieferanten, Händlern, Kunden und Dienstleistern, welche kurzfristig und anlassbezogen zusammenarbeiten. Eine Supply Chain beinhaltet die Funktionen Materialbeschaffung, Produktion von Halb- und Fertigprodukten und die Distribution dieser Produkte.


Aufgaben & Ziele 

Ein Ziel ist, Produkte herzustellen und diese bis zum Endkunden zu transportieren. Jeder Partner in der Kette konzentriert sich auf das, was er am besten kann (Konzentration auf die Kernkompetenz), um dem Endkunden das gewünschte Produkt, in der gewünschten Qualität, zur gewünschten Zeit, am richtigen Ort und zum richtigen Preis offerieren zu können.

Durch die integrierten Material-, Informations- und Geldflüsse werden Schranken beseitigt, Doppelarbeiten ver-mieden und ein durchgängiger Prozess erarbeitet, welcher nach Realisierung von Verbesserungspotentialen letztendlich mehr Gewinn für jeden Teilnehmer der Supply Chain ermöglicht.


Merkmale & Vorraussetzungen

  • Verkettung aller Unternehmen, die an der Herstellung eines Produktes beteiligt sind.
  • Es wird sowohl der Materialfluss als auch der Informationsfluss betrachtet.
  • Es findet eine Interaktion mit vor- und nachgelagerten Bereichen der Versorgungskette statt.
  • In die Betrachtung wird die gesamte Wertschöpfungskette miteinbezogen das heißt alle Geschäftsprozesse der beteiligten Unternehmen werden eingeschlossen.





Veranstaltungen

Best Practice Company: Österr. Post AG, Logistikzentrum Steiermark, Kalsdorf
Logistik-Forum Wien, Konzernzentrale der Österreichischen Post AG
Logistik-Forum Graz, Raiffeisen Landesbank Raaba
Powerday Supply Chain Management, Voestalpine Gästehaus Linz
Powerday Transportmanagement, Stahlwelt Linz
Infoveranstaltung: Regionale Wertschöpfungsketten als Treiber von Sicherheit und Nachhaltigkeit, Design Center Linz
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: