vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

Teileverwendungsnachweis

Unter Teileverwendungsnachweis wird eine "umgekehrte" Stückliste verstanden, welche Auskunft darüber gibt, wofür die betreffenden Materialien und Rohstoffe benötigt werden.


Beim Teileverwendungsnachweis wird also nicht analytische vom Endprodukt der Teilebedarf anhand von Stücklisten heruntergebrochen, sondern man fasst die Verwendungshäufigkeit eines Teiles in Baugruppen oder Erzeugnissen zusammen. Es soll damit also geklärt werden, für welches übergeordnete Produkt ein betrachteter Einzelteil in welcher Menge benötigt wird. Natürlich muss dafür wie bei den Stücklisten auch die genaue Erzeugnisstruktur bekannt sein. Ähnlich wie bei den Stücklisten kann in Baukastenverwendungsnachweise, Mengenübersichtsverwendungsnachweise und Strukturverwendungsnachweise unterschieden werden. Teileverwendungsnachweise werden hauptsächlich bei einer synthetischen Bedarfsermittlung eingesetzt.






Veranstaltungen

Best Practice Company: Österr. Post AG, Logistikzentrum Steiermark, Kalsdorf
Logistik-Forum Wien, Konzernzentrale der Österreichischen Post AG
Logistik-Forum Graz, Raiffeisen Landesbank Raaba
Powerday Supply Chain Management, Voestalpine Gästehaus Linz
Powerday Transportmanagement, Stahlwelt Linz
Infoveranstaltung: Regionale Wertschöpfungsketten als Treiber von Sicherheit und Nachhaltigkeit, Design Center Linz
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: