vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

Variantenmanagement

Unter Variantenmanagement versteht man einen ganzheitlichen unternehmerischen Denkansatz zur Beherrschung der Variantenvielfalt von Produkten im Unternehmen.


Produzenten stehen oftmals im Spannungsfeld zwischen der optimalen Erfüllung ihrer Kundenwünsche sowie einem kostenoptimalen Produktionsprogramm. Die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden stellen für die Unternehmen zwar oberstes Gebot dar, doch eine zu starke Individualisierung der Produkte resultiert oftmals in einer Ausuferung der Kosten. Die konkrete Identifikation von tragenden Unterscheidungsmerkmalen stellt eine wichtige Vorraussetzung für die Entwicklung eines marktgerechten Produktionsprogramms, und damit zur Vermeidung unnötiger Produktvarianten dar.

Mittels Standardisierung, Modularisierung und Baukastensystemen versucht man die Variantenvielfalt auf Baugruppen- und Teileebene im Rahmen einer variantenorientierten Produktgestaltung zu verringern. Mit diesem Schritt wird zwar die Variantenverfügbarkeit für den Kunden eingeschränkt, gleichzeitig behält man als Unternehmer aber auch einen besseren Überblick über produzierte Varianten und deren Kosten.






Veranstaltungen

Best Practice Company: Österr. Post AG, Logistikzentrum Steiermark, Kalsdorf
Logistik-Forum Wien, Konzernzentrale der Österreichischen Post AG
Logistik-Forum Graz, Raiffeisen Landesbank Raaba
Powerday Supply Chain Management, Voestalpine Gästehaus Linz
Powerday Transportmanagement, Stahlwelt Linz
Infoveranstaltung: Regionale Wertschöpfungsketten als Treiber von Sicherheit und Nachhaltigkeit, Design Center Linz
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: