Lösen Sie Ihre Herausforderungen im
VNL Netzwerk

Werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerkes aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft und gestalten Sie aktiv die Entwicklung der Logistik mit!

vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

Wiederbeschaffungszeit

Unter Wiederbeschaffungszeit wird der Zeitraum von der Auslösung der Bestellung bis hin zur physischen Verfügbarkeit der Ware verstanden.


Die (durchschnittliche) Wiederbeschaffungszeit wird durch die Addition der Zeitdauer für die Auftragsvorbereitung (z.B. Bestellung und Bestellübermittlung an den Lieferanten), die Lieferung (z.B. Auftragsbearbeitung, Produktionsdurchlaufzeit, Transportzeit, etc.) und die Zeitspanne vom Eintreffen der Ware bis zur Verfügbarkeit am Bedarfsort errechnet. Wiederbeschaffungszeit und Verbrauch sind die beiden zentralen Determinanten bei der Wahl der Sicherheitsbestände.

Formel

durchschnittliche Wiederbeschaffungszeit [Tage] =
  durchschnittliche Auftragsvorbereitungszeit
+ durchschnittliche Lieferzeit des Lieferanten
+ durchschnittliche Prüf-, Einlagerungs- bzw. Bereitstellungszeit






Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: