Lösen Sie Ihre Herausforderungen im
VNL Netzwerk

Werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerkes aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft und gestalten Sie aktiv die Entwicklung der Logistik mit!

vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

Bestellheuristik

Die Bestellheuristik (auch Lagerhaltungspolitik) ist ein Begriff der Materialwirtschaft, der den Zeitpunkt und die Versorgungsmenge einer Verbrauchsstelle bestimmt.


Es wird in Bestellrhythmus- und Bestellpunktverfahren unterschieden:

  • Bei Bestellpunktverfahren wird die Bestellung ausgelöst, wenn der auf dem Lager befindliche Bestand eine vorgegebene Menge (Bestellpunkt) erreicht.
  • Beim Bestellrhythmusverfahren wird der Lagerbestand in konstanten Perioden überprüft und erst dann die Bestellung initiiert, wenn der Bestellpunkt unterschritten wird.
Fixe BestellperiodeVariable Bestellperiode
Fixe Bestellmenge(t,q)-Politik(s,q)-Politik
Variable Bestellmenge(t,S)-Politik(s,S)-Politik

 

   

  • "t": Bestellrhythmus (fixe Periode zwischen zwei Bestellungen)
  • "s": Bestellgrenzen oder Meldebestand
  • "S": Sollbestand
  • "q": Bestellmenge

Unter (t,q)-Politik (= Bestellrhythmus-Losgrößen-Politik) wird jene Bestellheuristik verstanden, bei der in Abständen von "t" eine Bestellung in der Höhe von "q" ausgelöst wird.

Die (s,q)-Politik (= Bestellpunkt-Losgrößen-Politik) kennzeichnet sich dadurch aus, dass nach dem Unterschreiten des Bestellpunktes "s" eine Bestellung in Höhe "q" ausgelöst wird.

Bei der (t,S)-Politik (= Bestellrhythmus-Lagerniveau-Politik) wird das Lager in regelmäßigen "t"-Perioden auf das Bestell- bzw. Lagerniveau von "S" angehoben.

Die (s,S)-Politik (= Bestellpunkt-Lagerniveau-Politik) unterscheidet sich dahingehend von der (s,q)-Politik, dass nach Unterschreiten des Bestellpunktes "s" der Lagerbestand wieder auf Bestellniveau (Lagerniveau) "S" durch eine Bestellung angehoben wird.

Wichtig dabei zu erwähnen ist, dass der tatsächliche Lagerbestand das Lagerniveau "S" nie erreicht. Fälschlicherweise wird "S" auch oft als Maximalbestand bezeichnet.






Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: