vnl.atThemenfelder / Intralogistik

Intralogistik

Unzählige Prozesse säumen den Weg der Ware vom Wareneingang bis hin zum Warenausgang. Die richtigen Informationen müssen für den perfekten Ablauf des innerbetrieblichen Materialflusses zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.

Das reibungslose und effiziente Zusammenspiel aller am Prozess beteiligten Instanzen ist eine der großen Herausforderungen bei der Umsetzung intralogistischer Systeme.

Durch die Möglichkeit, Unmengen an Informationen zu generieren und verarbeiten, lassen sich Prozess- und Lager-Systeme verknüpfen und optimieren. Die Gewährleistung eines verlustfreien Informationsflusses und die präzise Steuerung aller Systemkomponenten sind Kernkompetenzen der Intralogistik von heute.

Eine Optimierung vom innerbetrieblichen Materialfluss ist nur dann sinnvoll, wenn auch die ganze Supply Chain eingebunden wird, denn es macht keinen Sinn die Ware effizient durch die Produktion zu bringen und dem Warenausgang zur Verfügung zu stellen wenn der LKW für den Weitertransport noch im Stau steht oder Komponenten für den Weitertransport nicht vorhanden sind.

Auch die Themen Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz sind in der Intralogistik zu beachten. Es geht nicht mehr ausschließlich um die höchstmögliche Leistung, sondern darum für jede Anforderung flexibel die passende Lösung zu finden und dabei so wenig wie möglich Material und Energie zu verbrauchen.

Innovative und zukunftsfähige Lösungen sind in der Intralogistik gefragt, um die steigenden Anforderungen zu erfüllen.


Themenfeldsprecher aus dem VNL-Vorstand

Sven Kaulbach
Regionalobmann Region Mitte Stellvertreter

 

Geschäftsführung
Linde Material Handling Austria

Verantwortlicher Netzwerkmanager

Günter Böhler
Netzwerkmanager

 

 


Mobil: +43 664 73 04 43 49
Email: guenter.boehler@vnl.at

Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: