Lösen Sie Ihre Herausforderungen im
VNL Netzwerk

Werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerkes aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft und gestalten Sie aktiv die Entwicklung der Logistik mit!

vnl.atVeranstaltungen / Österreichischer Logistik-Preis

Österreichischer Logistik-Preis 2023

Wer folgt auf IKEA? Im Rahmen der Abendgala zum Österreichischen Logistik-Tag am 20. Juni 2023 wird zum 15. Mal der Österreichische Logistik-Preis in Linz verliehen. Haben Sie eine innovative, ganzheitliche Lösung entwickelt und umgesetzt? Dann freuen wir uns auf Ihre Einreichung!

Die Termine 2023

20. Juni 2023: Logistik-Future-Lab und Abendgala (Verleihung Österreichischer Logistik-Preis)
21. Juni 2023: 30. Österreichischer Logistik-Tag

Drei Schritte zum Österreichischen Logistik-Preis

  1. Die Einreichunterlage Reichen Sie bitte Ihre Unterlage bis zum 31. März 2023 ein. Die Vorlage ist kurzgehalten und bietet neben einer Selbsteinschätzung den Rahmen für eine konkrete Beschreibung der Erfolgskriterien. Übermitteln Sie die unterschriebene Unterlage als PDF, max. 10 Seiten DINA4. Für die Bewerbung um den „Österreichischen Logistik-Preis“ sind alle Unternehmen aus Industrie und Handel zugelassen. Als Lösungsanbieter können Sie mit einem Kunden aus dem Kreis der Bedarfsträger (Industrie, Handel) einreichen. Die Lösung muss in der Praxis umgesetzt sein.
  2. Bewertung der Fachjury Im ersten Jurymeeting werden die Unterlagen bewertet und die Unternehmen festgestellt, die vor Ort besucht werden, sodass sich die Jury vor Ort ein Bild von der eingereichten Lösung machen kann. In der abschließenden Jurysitzung werden die Finalisten und der Sieger festgestellt.
  3. Die Verkündung des Siegers Im Rahmen der Abendgala am 20. Juni 2023 werden die Projekte der Finalisten mit einem Film (Dauer ca. 3 Min.) gezeigt, ehe der Sieger prämiert wird.

Welche Kriterien werden bewertet?

  • Innovationsgrad der eingereichten Lösung
  • Realisierungsgrad der eingereichten Lösung
  • Eigenständigkeit der Umsetzung
  • Qualität des Lösungswegs und der Umsetzung
  • Einzigartigkeit der logistischen Lösung
  • Logistische Leistungssteigerung (Kennzahlen)
  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens (Konzepte, Methoden, Prozesse, Mitarbeiter, Systeme zur Wettbewerbssteigerung)
  • Nachhaltigkeit der Lösung (z.B. Einmaleffekte, leichte Nachahmbarkeit, Wettbewerbsdifferenzierung durch die Lösung/Ausbaufähigkeit)
  • Unternehmensleistung (Ausgangssituation im Unternehmen, Grad der Verbesserung, verfügbare Ressourcen, Größe des Unternehmens, Marktmacht etc.)
  • Marktumfeld (externe Herausforderungen)

Die Jury

Die unabhängige Jury setzt sich aus Experten der Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Sie agiert ehrenamtlich im Sinne der Weiterentwicklung der Logistik in der öffentlichen Wahrnehmung.

Die Trophäe

Die Idee eines Dreifachpendels geht auf eine Inspiration durch Prof. Peter Dürr vom Max-Plank-Institut für Physik in München zurück. Das Tripendulum ist ein Symbol für Unwägbarkeiten in nicht-linearen Systemen. Die drei Pendelarme des hochwertigen Manufaktur-Teils bewegen sich unberechenbar, sind aber mit einem festen Fundament verbunden. Eine – wie wir finden – treffende Symbolik für die Funktion der Logistik im dynamischen Wirtschaftsumfeld.

Ist meine Lösung gut genug?

Verschaffen Sie sich einen Eindruck von den bisherigen Preisträgern und Finalisten der letzten Jahre! Die Bandbreite an Themen ist groß, die Filme (Dauer je ca. 3 Minuten) werden Ihnen sicher einen entsprechenden Eindruck bieten.

Die Sieger der letzten Jahre im Überblick

Die Finalisten 2022

Hier finden Sie die Einreichunterlagen

Gefördert aus Mitteln des Landes OÖ

 

Ansprechpartner

Haben Sie noch Fragen oder wollen Sie vorab über Ihr Vorhaben, einzureichen, mit uns sprechen? Mag. Oliver Mayr steht Ihnen gerne zur Verfügung.


Mag. Oliver Mayr
Netzwerkmanager



Tel.: +43 7252 - 98 281 - 6101
Email: oliver.mayr@vnl.at

Gefördert aus Mitteln des Landes OÖ
Unsere Partner: