Lösen Sie Ihre Herausforderungen im
VNL Netzwerk

Werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerkes aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft und gestalten Sie aktiv die Entwicklung der Logistik mit!

TRIUMPH INTERNATIONAL GEWINNT LOGISTIKPREIS

Die Abendgala im Forum der Raiffeisen Landesbank OÖ am 26. Juni war der gesellschaftliche Höhepunkt im Rahmen des Österreichischen Logistik-Tages. Triumph International hat den Österreichischen Logistik-Preis 2019 gewonnen, die hervorragenden Finalisten sind PHS Logistiktechnik GmbH und voestalpine Krems Finaltechnik.

Nach den Eröffnungsworten von VNL-Beirat DI Peter Umundum, Gastgeber Generaldirektor Dr. Schaller und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner gab der bekannte österreichische Ökonom Prof. Dr. Gabriel Felbermayr (Präsident des Instituts für Weltwirtschaft Kiel) seine spannende Abendrede zum Besten.

Danach wurde zum 11. Mal der Österreichische Logistik-Preis verliehen. Sieger ist Triumph International. Die Transformation vom Produktionsstandort Wiener Neustadt zur internationalen Logistikdrehscheibe mit hohem Mehrwert-Service-Anteil hat die Jury überzeugt. Kaum ein Industriezweig hat sich in den letzten Jahrzehnten so gravierend verändert, wie die Textilindustrie. Ein Blick in den Jahresbericht der österreichischen Textilindustrie zeigt: 2001 waren in Österreich noch über 20.000 Menschen in der Textilindustrie beschäftigt, 2018 waren es mit 11.290 nur mehr etwas mehr als die Hälfte. Der Wind der Veränderung hat auch für Triumph recht heftig geweht und man hat erkannt, oder vielleicht auch einfach erkennen müssen, dass reizvolle Produkte allein für den Fortbestand des über 130 Jahre alten Unternehmens in Zukunft nicht reichen. Für Triumph war klar, man muss zum Global Service Leader werden und die Logistik spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Reizvolle Produkte alleine sind heute vielfach zu wenig für den Erfolg

Es braucht zusätzliche Services oder Dienstleistungen, die für den Kunden einen echten Mehrwert schaffen. Die Fa. Triumph hat das nicht nur erkannt, sondern hatte auch den Mut und die Kraft diese Veränderung aktiv und eigenständig zu gestalten und damit die logistische Leistungsfähigkeit des Unternehmens erheblich zu steigern.

Der Standort in Wiener Neustadt wurde so konsequent vom Produktionsstandort zu einer zentralen Logistikdrehscheibe in Europa umgewandelt. Damit konnte ein Multi-Channel Geschäftsmodell erfolgreich implementiert werden. Beliefert werden eigene Filialen, Online-Händler wie Zalando und Amazon und Retailer wie Karstadt. Zusätzlich gibt es einen eigenen online-Shop als Absatzkanal. Aus Sicht der Jury ist es dem Unternehmen Triumph damit in herausragender Weise gelungen, die Logistik als Kernelement eines umfassenden Change-Prozess selbstständig und mit einer bemerkenswerteren Konsequenz zu nutzen.

 

 

Sponsor der Abendgala:


Sieger 2019

Triumph International AG

Finalisten 2019

PHS Logistiktechnik
voestalpine Krems Finaltechnik
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: