Lösen Sie Ihre Herausforderungen im
VNL Netzwerk

Werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerkes aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft und gestalten Sie aktiv die Entwicklung der Logistik mit!

vnl.atServices / ... / ... / Berufsbildende Höher... / BHAK / HTL Freistadt

Bundeshandelsakademie und Höhere Technische Lehranstalt Freistadt

Name der Einrichtung: HAK und HTL Freistadt

Leiter der Einrichtung: Dir. Prof. Mag. Johannes Peherstorfer

Ausbildungsschwerpunkt: HTL für Wirtschaftsingenieurwesen: Schwerpunkt LOGISTIK

Ansprechpartner: Mag. Bettina Gahleitner

Anschrift: Brauhausstrasse 10, 4240 Freistadt

Telefon: 0(043) 7942-72444

Fax: 0(043) 7942-72444-15

Email: office@hakhtlfreistadt.at

Homepage: www.hakhtlfreistadt.at

Bürozeiten: Mo. - Fr. 7:00 - 13:00

Aufnahmekriterien:

Berechtigung zum Übertritt in eine höhere Schule von der 4. Klasse der Neuen Mittelschule, wobei in allen differenzierten Pflichtgegenständen das Bildungsziel der Vertiefung erreicht werden muss (positive Note). Falls dies auf (nur) einem differenzierten Pflichtgegenstand nicht zutrifft: "Eignungsfeststellung" der Klassenkonferenz – andernfalls ist die Ablegung einer Aufnahmeprüfung erforderlich.

Erfolgreicher Abschluss der Polytechnischen Schule auf der 9. Schulstufe, oder erfolgreicher Abschluss der 4. oder höheren Klasse einer AHS, oder erfolgreicher Abschluss der 1. Klasse einer BMS.

Dauer:

5 Jahre

Praxisbezug:

Technische Ausbildung in Werkstätten und Laboratorien. 8-wöchiges Pflichtpraktikum in der unterrichtsfreien Zeit. Zusammenarbeit mit Firmen bei Exkursionen und Diplomarbeiten.

Abschluss:

HTL-Matura, Präsentation und Verteidigung der Diplomarbeiten, sowie öffentliche Präsentation der Diplomarbeit

Kurzbeschreibung:

Die Ausbildung zur Wirtschaftsingenieurin / zum Wirtschaftsingenieur vermittelt Fachwissen in zahlreichen Bereichen wie Maschinenbau, Elektrotechnik, Elektronik, Fertigungstechnik, Wirtschaft, Logistik, Informatik und Informationstechnologien.
Durch die breit gefächerte Ausbildung (technisch und betriebswirtschaftlich) ist die Chance auf einen ansprechenden Beruf sehr hoch, weil sich der Wirtschaftsingenieur nicht auf ein Wissensgebiet spezialisiert, sondern vielseitig einsetzbar ist. Seine Aufgaben liegen überall dort, wo kaufmännisches und technisches Denken gefragt sind.

Die Einsatzbereiche liegen, aufbauend auf einer Ausbildung im Maschinenbau und der Fertigungstechnik, in der Projektierung, Fertigung und Inbetriebnahme von Anlagen aller Art, im Vertrieb und Service technischer Produkte und in der Planung und Organisation technisch orientierter Dienstleistungen. Konstruktionstechnik sowie computergest. Konstruktions- und Fertigungsmethoden gehören ebenfalls zum Tätigkeitsspektrum. Weitere Arbeitsbereiche für Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure sind insbesondere das betriebliche Rechnungswesen (Kostenrechnung samt Kalkulation), Marketing, Logistik, Qualitätssicherung und das betriebliche Informationswesen. Sie sind in nahezu allen Branchen, sowohl in Groß- als auch in Mittel- und Kleinbetrieben, fast überall einsetzbar.

Projekte des Schuljahrs 2018/19              

  • Erasmus+: 2-wöchtiges Auslandspraktika in London
  • Junior Company; Jugend-Innovativ
  • Erasmus-Projekt mit Budweis
  • Erstellung der Diplomarbeiten und Präsentation

 

 

 

Veranstaltungen

Powerday Zoll
Best Practice Company: Coca Cola HBC
Logistik-Forum Wien
Logistik-Future-Lab | Abendgala, Linz
29. Österreichischer Logistik-Tag, Linz
Gefördert aus Mitteln des Landes OÖ
Unsere Partner: