vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

Gabelstapler

Als Gabelstapler bezeichnet man Flurförderfahrzeuge für den innerbetrieblichen Transport, die vorwiegend für den Umschlag von Paletten im, oder zwischen Lager eingesetzt werden.


Gabelstapler
Gabelstapler

Gabelstapler sind wohl die am meisten verwendete Staplerart und zeichnen sich besonders durch ihre Hubeinheit aus. Diese besteht aus einem Hubmast und einem Gabelträger. Am Gabelträger sitzen zwei in ihrem Abstand verstellbare stählerne Zinken, die Gabeln genannt werden und über eine Hydraulik vertikal und teils auch horizontal bewegt werden können. Neben dem gängigen Gabelstapler kommen in der Praxis unter anderem aber auch folgende Staplerarten zum Einsatz:

  • Containerstapler
  • Seitenstapler
  • Nieder- & Hochhubwägen
  • Kommissionierer
  • Schubstapler
  • Vierwegestapler
  • usw.

Je nach Unternehmen und Verwendungszweck können die Maschinen in unterschiedlichen Größen, Arten und Motorisierungen vorkommen. Angetrieben werden diese Geräte verbrennungsmotorisch oder elektromotorisch. Die verbrennungsmotorischen Stapler lassen sich in Treibgas-, Diesel- und Erdgasantriebe unterteilen. Bei den elektromotorischen Staplern unterscheidet man zwischen Gleichstrom- und Drehstromantrieben. Vermehrt setzen sich aber auch Geräte mit Hybridantrieb durch.






Veranstaltungen

Best Practice Company: Österr. Post AG, Logistikzentrum Steiermark, Kalsdorf
Logistik-Forum Wien, Konzernzentrale der Österreichischen Post AG
Logistik-Forum Graz, Raiffeisen Landesbank Raaba
Powerday Supply Chain Management, Voestalpine Gästehaus Linz
Powerday Transportmanagement, Stahlwelt Linz
Infoveranstaltung: Regionale Wertschöpfungsketten als Treiber von Sicherheit und Nachhaltigkeit, Design Center Linz
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: