vnl.atServices / Logistik-Wörterbuch / Logistik-Wörterbuch Detail

Oberflächenverkehr

Der Begriff Oberflächenverkehr beschreibt im Transportwesen alle physischen Warenbewegungen, bei denen Güter auf dem Landweg, also weder im Zuge von Luft- noch von Seefracht, befördert werden.


Bahntransport von Fahrzeugen
Bahntransport von Fahrzeugen
Sattelzug
Sattelzug

Die Oberflächentransporte gliedern sich im wesentlichen in die Bereiche Strassengüterverkehr und Bahnfracht. Der Anteil dieser Transporte gemessen am Gesamtfrachtvolumen Österreichs (Inlandstransporte, Import, Export und Transit ausgenommen Werksverkehre) betrug 2006 etwa 85% [Quelle: Statistik Austria]. Davon entfielen etwa 65% der Transporte auf die Strasse und rund 20% auf die Bahn. Die restlichen 15% verteilen sich auf  Luft- und Seefrachttransporte sowie Transporte über Rohrleitungen.






Veranstaltungen

Best Practice Company: Österr. Post AG, Logistikzentrum Steiermark, Kalsdorf
Logistik-Forum Wien, Konzernzentrale der Österreichischen Post AG
Logistik-Forum Graz, Raiffeisen Landesbank Raaba
Powerday Supply Chain Management, Voestalpine Gästehaus Linz
Powerday Transportmanagement, Stahlwelt Linz
Infoveranstaltung: Regionale Wertschöpfungsketten als Treiber von Sicherheit und Nachhaltigkeit, Design Center Linz
Mit Unterstützung von:
Unsere Partner: