Lade Veranstaltungen

Logistik-Forum Wien 2023

Startseite > Rückblicke > Logistik-Forum Wien 2023

Logistikketten 2024: Worauf es in den nächsten Monaten ankommt

Folgende drei Themenschwerpunkte wurden beim diesjährigen Logistik-Forum Wien für die Prioritäten der nahen Zukunft aufgegriffen:

Dekarbonisierung des Güterverkehrs
Der Masterplan Güterverkehr verspricht konkrete Ziele und Maßnahmen für Emissionsreduktionen im Güterverkehr. Ein Umriss des Masterplans Güterverkehr, Ansätze zum Kombiverkehr für KMU, Beispiele zur Transportvermeidung und alternative Kraftstoffe stehen im Mittelpunkt der Diskussion.

Versorgungssicherheit mit mineralischen Rohstoffen in Österreich
Die Umsetzung innovativer Schlüsseltechnologien (Klima, Energie, Mobilität, Ernährung, Digitalisierung, Sicherheit, Kommunikation, Gesundheit…) gelingt nur bei ausreichender Versorgung mit Roh- und Grundstoffen. 30 mineralische Rohstoffe hat Österreich als versorgungskritisch beurteilt. Österreich hat eine Rohstoffstrategie erarbeitet und verfügt über große Kompetenz.

Das Lieferkettensorgfaltspflichtgesetz (LkSG) in der Praxis
Das deutsche LkGS gilt seit Jänner 2023. Dieses und weitere internationale Gesetze und Rahmenbedingungen beschäftigen österreichische Unternehmen und auch die Kundenanforderungen werden immer lauter.

Ihre Expertinnen und Experten waren u.a.

  • Sebastian Kummer (WU Wien)
  • Claudia Nemeth (Leitung Abteilung II/5 – Güterverkehr)
  • Peter Umundum (Österreichische Post)
  • Daniel Prutti (RHI Magnesita)
  • Karin Reiter (Greiner AG)
  • Nikolaus Rumpf (Magna Steyr)
  • Felix Forster (MM Group)
  • Robert Holnsteiner (Abteilungsleiter Mineralrohstoffpolitik, Bundesministerium für Finanzen)
  • Davor Sertic (CEO UnitCargo, Spartenobmann Transport, WKW)
  • Hans Jörg Einfalt (Shell Austria)